zurück zur Übersicht

Tanz

Tanz (von italienisch danza, ursprünglicher althochdeutscher Begriff laikan/laikin) nennt man auf Musik ausgeführte Körperbewegungen. Tanzen ist ein Ritual, ein Brauchtum, eine darstellende Kunstgattung, eine Berufstätigkeit, eine Sportart, eine Therapieform oder schlicht ein Gefühlsausdruck.

Wozu brauchen wir Musik? Wozu brauchen wir Tanz? Ohne geistige Nahrung verdörren wir innerlich. Es muss nicht immer Musik und Tanz sein, aber alles Musisch-Tänzerische ist (über)lebenswichtig.... Man kann sagen, dass uns Musik und Tanz immer begleiten und dass ein echtes Bedürfnis danach besteht. Tanzen auf Musik, die wir vielleicht irgendwo im Radio gehört haben, oder den neusten Videoclip, den wir gesehen haben...

Tanz ist eine der ältesten Formen menschlichen Ausdrucks. Vor allem beinhaltet er das Element der Bewegung - und Bewegung bedeutet Veränderung, Eigeninitiative und letztendlich Leben. „Es hält dich jung, gibt dir ein gutes Gefühl, stärkt deine Muskulatur, fördert deinen Charakter, stärkt dein Selbstbewusstsein. Du lernst deinen eigenen Körper besser kennen und nebenbei pflegst du deinen Umgang mit Menschen.“

Die Heilkraft des Tanzes liegt im ursprünglichen Selbstausdruck und der zwischenmenschlichen Begegnung, der Förderung von sozialen Kontakten, verbesserter körperlicher und geistiger Beweglichkeit und damit der Steigerung der Lebensfreude. Tanz verbindet nicht nur die Menschen miteinander, sondern verbindet auch den Menschen mit seiner Umwelt. Weitere Heilungsmöglichkeiten entstehen über den Ausdruck, die Mitteilung an Andere, das Teilen mit Anderen, dem Erleben der Gemeinschaft und dem Ritual und das Aktiv-Werden.

Über den kreativen Ausdruck in der Bewegung und dem Kontakt mit sich selbst und Anderen finden Sie zu Ihrer Stärke, Kraft und Lebendigkeit (zurück). Sie werden Energie und Lebensfreude spüren. Sie haben Raum für Ihre eigene Bewegung. Körperwahrnehmung und Tanz, Entspannung und Meditation beeinflussen das Körpergefühl positiv.
Tanzen hält jung und fit. Es beeinflusst den Alterungsprozess positiv oder kann ihn sogar verlangsamen. Tanzen heißt in Bewegung sein - offen sein für das Leben.

Im Tanz erleben Sie Körper, Geist und Seele als Einheit. Spüren Sie Abenteuerlust, Sinnlichkeit, Loslassen, Entspannung, Lebendigkeit, Wohlgefühl, Freude, Spaß!

Gesellschaftstanz


Wer sich ständig auf die Füße tritt hat nicht lange Spaß am Tanzen. Hier lernen Sie wie es richtig geht.

Stepptanz, Flamenco

Es ist schon ein richtiges Kunststück, mit Metallplatten an den Schuhen Geräusche zu erzeugen. Faszinierende Rhythmen die einem zum Mitmachen einladen.

Unsere Stepptanzlehrein bringt Sie in Schwung!

Für Anfänger findet der Stepptanzkurs Mittwochs von 17.00 - 18 Uhr statt.

Impressum